Developed in conjunction with Eco-Joom.com

Fußball AG ab Klasse 7

In der AG wollen wir vor allem Mannschaftsspiele machen und eventuell einige neue Fußballtricks lernen. Also wird sich alles rund ums Kicken drehen. In der AG Zeit sollen Schüler die Möglichkeit haben, sich sportlich zu betätigen und positive Gemeinschaftserfahrungen in der Mannschaft machen.

Die AG wird geleitet von Raphael Seidlitz, Jugendreferent der ev. Gesamtkirchengemeinde.

Treffpunkt Freitag 11.11.2016 um 13:30 Uhr am Turnhalleneingang 

 

Sani-Ausbildung

Am 10.10.- 11.10.16 fand die Ausbildung der zukünftigen Schulsanitäter für das kommende Schuljahr 2016-2017 statt. Wir (18 Schülerinnen und Schüler,  Frau Charles und Frau Bohnet) fuhren mit dem Zug nach Langenargen und liefen in das DLRG Heim, in dem dann auch übernachtet wurde.
Wir lernten viel, z.B. Verbände anlegen, HLW, die stabile Seitenlage, was man mit einer Rettungsdecke anfangen kann, wie man auf verschiedene Dinge reagiert (Hyperventilation, Schock, Bauchweh, Kopfweh, Schnittwunden, etc.) und lernten wie man Wunden schminkt.
Da wir von morgens bis spät abends lernten, wurden die Pausen mit Kanufahren und Lagerfeueridylle gefüllt. Wir danken dem Förderverein, der diese intensive Ausbildung bezuschusst hat und uns damit die zwei außerschulischen Sanitage ermöglicht hat.
 
 

Graf Soden Schüler besuchen Sarajevo

Eine Woche verbrachten die Schüler der Gemeinschaftsschule Graf Soden in der Häfler Partnerstadt Sarajevo in Bosnien-Herzegowina. Unter dem Motto „Alte Handwerke-seltene Berufe“ beschäftigten sich die Häfler Schüler mit ihren bosnischen Partnern der Schule Musa Cazim Catic mit alter Handwerkskunst Bosniens. Der von Konrektor Kai Nopper, Realschullehrer Werner Dietsche und den bosnischen Kolleginnen Belma Smailagic und Samira Numic-Okanovic organisierte Austausch war der Gegenbesuch der deutschen Schüler in Bosnien.

Weitere Fotos

Weiterlesen...

Schüler segeln, boarden und surfen auf der Interboot

Gemeinsam mit Herr Loy und Frau Bestler hatten Schüler die Möglichkeit kostenlos auf der Interboot auf der "Stehenden Welle" zu surfen. Natürlich stand auch eine Messerundgang auf dem Programm. Dort konnten unter anderem Boote bewundert werden. Außerdem bestand die Möglichkeit mit dem Wakeboard zu surfen oder zu segeln. 
Der Schüler Maxi Sedlmeier hat einige Impressionen in einem Video zusammengeschnitten.