Developed in conjunction with Eco-Joom.com

8c fährt zum Basketballspiel nach Ulm

Am Dienstag, den 27.10.2015 trifft sich die Klasse 8c mit den Schülerinnen und Schülern der Sommertalschule Meersburg. Die beiden Schulen wollen mit diesem Ausflug ein erstes kooperatives Projekt der beiden Sportklassen auf die Beine stellen. Zwar kommen nicht alle Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 8c mit, da es ein freiwilliger Ausflug werden soll, dennoch sind die Meisten unserer Sportklasse dabei. Wir sind also voller Vorfreude auf das Spiel von Ratiopharm Ulm gegen Valencia Basket und treffen uns bereits um 16.30 Uhr an der ZF-Arena, wo beim Warten auf den Bus auch schon ein Unglück passiert. Ein Schüler aus unserer Klasse fällt auf sein Handgelenk und bricht es sich völlig unerwartet. Unsere Lehrer Herr Loy, Herr Metz und Frau Keller rufen sofort den Krankenwagen und kümmern sich liebevoll um Niklas, während die Schülerinnen und Schüler der Meersburger Schule verdutzt im Bus warten. Mit 20 Minuten Verspätung fahren wir los, gabeln unterwegs Herr Elsässer mit seiner Tochter auf und haben trotz der anfänglichen Aufregung eine gute Hinfahrt und kommen mit guter Laune an. Vor Ort bekommen wir die Eintrittskarten und gehen zusammen in die Arena. Uns werden die Verhaltensregeln erklärt und anschließend dürfen wir uns frei in der Halle bewegen.

Um 19.30 Uhr beginnt das Spiel und ist von der ersten Sekunde an spannend, die ganze Halle bebt. Da wir unsere Stehplätze auf der Fantribüne haben, feuern wir mit den Ulmern ihre Mannschaft lautstark an, bis auch dem Letzten vom Brüllen die Stimme wegbleibt.

Weiterlesen...

Fortbildung Rettungsfähigkeit


Wenn Lehrerinnen und Lehrer zu Meerjungfrauen und Wassermännern mutieren - Ein Bericht über die Rettungsfähigkeit einiger mutiger Kolleginnen und Kollegen der GMS!
 

Bei der Hallenbad-Belegungssitzung am 08. Juli 2015 hat das Amt für Bildung, Familie und Sport die Überprüfung der Rettungsfähigkeit aller Schwimmsportlehrer/innen durch die DLRG angeboten. Die Sicherheit im Schwimmen im Sinne der Wasserrettung erfordert eine hohe körperliche Leistungsfähigkeit.

Diese erfüllt eine Aufsichtsperson dann, wenn sie in dem Schwimmbecken, in dem der Unterricht stattfindet, eine verunglückte Person unter den höchsten Stressbedingungen:

 

... an jeder Stelle aus jeder Tiefe des Schwimmbeckens an die Wasseroberfläche bringen kann,

... mit dem Gesicht über Wasser an den Beckenrand transportieren/schleppen kann,

... notfalls alleine aus dem Wasser an Land bringen kann,

... diese sicher außerhalb des Wassers ablegen kann,

... lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen kann,

... das Absetzen des Notrufes beherrscht.

Weiterlesen...

Realschüler entdecken neue Talente

Schon mal versucht, einen Knopf anzunähen oder nach Bäckerart eine Brezel zu formen? Wer weiß schon, welches handwerkliche Geschick man hat, welches technische oder kaufmännische Verständnis möglicherweise im Verborgenen schlummert? An diesem Punkt hat jüngst der „Berufswahlkompass Metall“ angesetzt, mit dem gezielt Realschüler der achten und neunten Jahrgangsstufe angesprochen werden sollten.

Veranstalter ist der gemeinnützige Bildungsträger  "BBQ Berufliche Bildung GmbH" in Kooperation mit der Agentur für Arbeit, metallverarbeitenden Unternehmen und der Wissenswerkstatt Friedrichshafen.

Drei Stunden im Parcours

Zum „Fähigkeiten-Parcours“ waren jetzt Achtklässler der Graf-Soden-Schule eingeladen. Mädchen und Jungen, die sich vielleicht jetzt schon Gedanken über das Berufspraktikum machen, das für sie in diesem Schuljahr ansteht.



Foto: BBQ

Weiterlesen...

Denn aus Zucker sind sie nicht...

...dachte ich mir über meine 7c und lag damit goldrichtig.

Und so starteten wir am 15.10.15 – jetzt erst recht – zu unserer Radtour mit Übernachtung, die noch vom Ende des vergangenen Schuljahres ausstand. Verspochen ist versprochen und wird auch nicht gebrochen – und kommen die Regenwürmer aus den Löchern gekrochen, an frischem Wind und saub’rer Luft, hat noch jeder gern gerochen. 20 tapfere Radler und zwei ebenfalls radelnde Lehrerinnen schwangen sich also auf die schuleigenen Drahtesel. Wobei dies gelinde untertrieben ist, handelte es sich doch um die brandneuen Mountainbikes, welche die Graf Soden dank der Kooperation mit dem Radsportverein „Windrose“ nutzen darf. Den verdutzen Gesichtern und ungläubigen Augen der Im-warmen-Bleiber zum Trotz fuhren wir los gen Langenargen, um die Nacht im DLRG-Heim zu verbringen. Es war für die 7c das erste Mal, dass sie einen Ausflug mit dem Fahrrad unternahm.

Weiterlesen...