Developed in conjunction with Eco-Joom.com

The Big Challenge- Unsere Fünftklässler nahmen die Herausforderung an

Seit über 10 Jahren findet immer im Mai europaweit der „Big Challenge“ – Wettbewerb statt und in diesem Jahr nahmen die Schüler der 5. Klassen der Gemeinschaftsschule Graf-Soden erstmals an diesem Wettbewerb teil. 
Umso erstaunlicher ist es, dass sich gleich zwei Schüler unter den besten 10 Schülern Baden-Württembergs platzieren konnten. Sebastian Ring-Miranda  aus der 5a wurde Zweiter und Cristian Serban aus der 5b belegte den 8. Platz. Insgesamt nahmen über 1000 Schüler der 5. Klassen aus Baden-Württemberg teil.
Doch worin besteht eigentlich die Herausforderung, was ist der „Big Challenge“?
Es handelt sich um einen Wettbewerb, in dem Schüler der Klassen 5 – 8 ihre Englischkenntnisse testen und sich der Konkurrenz aus anderen Ländern und Bundesländern stellen können. Es geht darum, nach Klassenstufe gestaffelt, 54 zum Teil knifflige Fragen zu Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Landeskunde zu beantworten. 
Die Teilnehmerzahlen steigen Jahr für Jahr, denn der Wettbewerb wird immer beliebter. In diesem Jahr haben bereits über 250 000 Schüler aus ganz Deutschland teilgenommen.
Und was gibt es zu gewinnen?
Am 19. Juni hat jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin bei der Preisverleihung  in der Mensa der Schule einen Preis und eine Urkunde erhalten. Die 3 Klassensieger aus jeder Klasse erhielten Sonderpreise und die 3 besten Schüler der Schule erhielten eine Lernsoftware, einen Pokal und einen typischen „Mug“, eine Tasse für den berühmten englischen Tee.
Viele stolze Gesichter waren zu sehen und manche können es kaum erwarten, im nächsten Jahr wieder teilzunehmen. Obwohl es für die meisten der Schüler und Schülerinnen nicht einmal entscheidend ist, was sie am Ende gewinnen. Oftmals sind sie ganz einfach stolz, sich der großen Herausforderung gestellt zu haben, dabei gewesen zu sein und zusammen mit mehr als einer halben Million Mädchen und Jungen aus verschiedenen Ländern Europas über die gleichen Fragen nachgegrübelt zu haben. 
Gesine Hoekstra