Developed in conjunction with Eco-Joom.com

Skiausflug ins Montafon

Der Skiausflug, der am vorletzten Schultag vor den Winterferien stattfand, war ein sportliches Ereignis für die Neigungsgruppe Outdoor. Er hinterließ sehr viele schöne Eindrücke und zum Glück keine Verletzungen. An diesem Ausflug nahmen insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen sowie unsere Sportlehrer Frau Keller, Herr Loy und 2 Studenten teil. Das Montafon in Österreich war unser auserwähltes Skigebiet.

Bereits um 7.15 Uhr in der Früh trafen wir uns in voller Skimontur am Stadtbahnhof Friedrichshafen. Die Zugfahrt dauerte insgesamt 2,5 Stunden, die aber bei bester Laune und Apres Ski Musik wie im Flug vergingen. Als die Skitickets an der Gondel gekauft waren und wir uns auf dem Berg für ein Gruppenfoto trafen, gab es die letzte Anweisung unserer Lehrer, wie wir uns in Kleingruppen auf der Piste zu verhalten hatten. Weil wir so Spaß daran hatten gemeinsam zu fahren, blieben wir die meiste Zeit in einer Großgruppe zusammen. Um 13:00 Uhr verbrachten wir unsere Mittagspause in der Gras-Jochhütte. Danach blieben nur noch 2 Stunden, um das Kaiser-Wetter, die Pisten- und die tollen Schneeverhältnisse nochmals völlig auszunutzen. Diese beiden Stunden vergingen leider viel zu schnell. Um 15:00 Uhr fuhr der Teil der Gruppe die Talabfahrt hinunter, die immer noch nicht genug vom Skifahren und Boarden kriegen konnten. Die anderen nutzten den Lift, um wieder neue Kräfte für die Heimfahrt zu sammeln. Am Ende waren wir erschöpf und froh, dass wir noch rechtzeitig unseren Zug gen Heimat erwischt haben. Die Heimfahrt verlief problemlos und wir kamen zufrieden und heil in Friedrichshafen an.

 

Ein Ausflug, den wir unbedingt bald wiederholen müssen!

 

Vladislav Nesterenko, 10a