Developed in conjunction with Eco-Joom.com

Schulbienen bei der Langen Nacht der Technik

Am Freitag, dem 12. Mai 2017, fand von 17 Uhr bis 23 Uhr die Lange Nacht der Technik in Friedrichshafen statt. Auch das Schulbienen-Team der GGS, unter der Leitung von Alexandra Gretscher und Florian Andrä, stellten ihr Bienenprojekt vielen Interessenten vor. Das Projekt wird vom Potzblitz-Wissenwettbewerb sowie dem Umweltamt und dem grünen Klassenzimmer gefördert. Voller Elan und Fachwissen demonstrierten die Nachwuchsforscher z.B an einem Modell, wie die Bienen in ihrem Zuhause leben. Außerdem konnten die Sammelbeine und die Flügel einer Biene sowie der größte Feind der Biene, die Varroamilbe, unter dem Mikroskop bestaunt werden. 

Zu den Fotos 

 

Schüler-Forum ist online

Eines der Wahlversprechen unseres Schülersprechers Maximilian Sedlmeier war die Erstellung eines Forums. 
Maximilian hat nun ein Forum erstellt, das er selbst moderiert. Das Forum ist dazu da, dass sich Schüler der GGS über allgemeine Themen austauschen können, Fragen stellen und gemeinsam Lösungen für diese zu finden.

Link zum Forum 

 

VfB-Volleyballer kooperieren mit der Graf Soden

Seit vier Jahren ist Simon Stegmann vom VfB Friedrichshafen als Trainer im Projekt „Volleyball macht Schule“ unterwegs. Er bringt Grundschulkindern das Volleyballspielen bei und lädt die besten Jungen und Mädchen zum Training im erfolgreichsten Volleyballverein Deutschlands ein.

Was viele Eltern nicht wissen: „Wir haben auch Kooperationen mit weiterführenden Schulen“, sagt Simon Stegmann. „Wir nennen es Volleyball macht Schule 2.0 in schools league“. In der Graf-Soden-Schule, der Realschule Ailingen sowie dem Graf-Zeppelin- und dem Karl-Maybach-Gymnasium bietet der VfB Volleyball-AGs an.

Besonders gute Bedingungen, Volleyball und Schule unter einen Hut zu bringen, bietet die Graf-Soden-Schule an. An der Gemeinschaftsschule gibt es ab Klasse 5 eine Sportklasse mit fünf Stunden Sport in der Woche. Für die Volleyballklasse sind davon zwei Stunden bei Sportlehrer und VfB-Trainer Andreas Elsässer reserviert. „Unsere Kinder haben dort viel mehr Volleyball als in anderen Schulen. Davon profitieren sie natürlich auch im Vereinstraining“, sagt Stegmann. Auch für die Trainingsarbeit im Verein sieht er Vorteile, weil die Kinder neben dem Training noch zusätzlich zwei Stunden Volleyball im Schulunterricht haben.

 

Der Bericht erschien in der Schwäbischen Zeitung vom 27.03.2017 - Autorin: Gunthild Schulte-Hoppe