Developed in conjunction with Eco-Joom.com

Frühlingserwachen an der Gemeinschaftsschule Graf Soden

Bogenschießen, Robotik, Spielen:  Beim Frühlingsfest erleben Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer ein vielfältiges Angebot und lernen ihre Gemeinschaftsschule Graf Soden aus einem ganz neuen Blickwinkel kennen. 

Zugegebenermaßen war es optimistisch Mitte Februar zu einem Frühlingsfest einzuladen, doch glücklicherweise ist der Frühling unserer Einladung bereitwillig gefolgt und zahlreiche Besucher taten es ihm gleich. Bei strahlendem Wetter konnte man sich im Mountainbike-Parcours austoben, Zirkusartistik ausprobieren, seine Zielfähigkeiten beim Bogenschießen erproben oder einfach nur die Sonne genießen.

Doch auch innerhalb des Schulhauses war einiges geboten. In der vorangegangenen Woche fanden unsere Projekttage zum Thema „Zeit“ statt. Dieses Thema wurde von uns gewählt, da wir in diesem Jahr die Festaufführung des Seehasenfests verantworten. Dort werden wir das Stück „Momo“ von Michael Endeaufführen, in welchem das Thema „Zeit“ eine entscheidende Rolle einnimmt. Die Projekttage wurden dazu genutzt schauspielerische, musikalische oder tänzerische Einlagen für das Stück zu proben. Musikalische Ausschnitte davon wurden stündlich in der Aula aufgeführt. Gleichzeitig dienten die Projekttage dazu alle Schülerinnen und Schüler thematisch auf unsere große Schulaufführung einzustimmen. Hierzu wurden z.B. Zeitmaschinen gebastelt, ein historischer Playmobilfilm gedreht, Lernspiele erfunden, Stundenblumen gebastelt oder Sonnenliegen gebaut. Diese und viele weitere Ergebnisse konnten in den verschiedenen Klassenzimmern bestaunt werden. Andere Angebote luden zum Mitmachen ein, beispielsweise konnte man Zeit-Kekse backen, an einem Quiz teilnehmen, ein Spiel bauen oder sich schminken lassen. 

Für die Stärkung zwischendurch sorgten ein leckeres Buffet mit verschiedensten Kuchen und internationalen Spezialitäten in der Mensa und verschiedene Verkaufsstände im Schulhaus, mit unter anderem französischen Crêpes oder Waffeln.

Doch neben der Unterhaltung soll das Frühlingsfest auch informativ sein. Hierzu wurde im Technikraum „Robotik“ ausgestellt, es gab „Naturwissenschaft zum Anfassen“ im Chemieraum oder Informationen zu den Wahlfächern Französisch und Spanisch. 

Den Kern des Frühlingsfests bildet aber der menschliche Kontakt: Es ist eine Feier für unsere gesamte Schulgemeinschaft. Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer können sich in einem entspannten Rahmen austauschen und unsere Kinder können ihren Angehörigen die ganze Schule zeigen. Besonders erfreulich ist es, wie viele ehemalige Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen das Frühlingsfest besuchen. Dies zeigt, dass die Verbundenheit mit Schulgemeinschaft der Graf Soden nicht so plötzlich abbricht und dass das Frühlingsfest der Aufrechterhaltung dieser Kontakte dient.  

Einladung für die 4. Klässler zur Schulhausrallye

Die Gemeinschaftsschule Graf Soden lädt zur Schulhausrallye für alle Grundschüler Kl. 4 am Mittwoch, 20. Februar 2019 ein.
Der Beginn ist um 18 Uhr.
 
An diesem Abend haben die bisherigen Grundschüler der 4. Klassen und ihre Eltern, die Möglichkeit, unsere Schule näher kennen zu lernen. 
Durch verschiedene Stationen können die 4.Klässler und die Eltern u.a. das Sportprofil, die Sprachen, das Labor und das neue,sehr gut ausgestattete Schulhaus kennenlernen. 
Außerdem stehen Ihnen unsere Lehrkräfte für Fragen und  Informationen zur Verfügung.

Die Schulhausrallye endet um 20 Uhr. 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Einladung zum Tag der offenen Tür mit Schulfest

Hiermit möchten wir Sie bzw. euch recht herzlich zu unserem alljährlichen Schulfest am Samstag 16. Februar 2019 von 11.00 bis 15.00 Uhr einladen.

Sie dürfen gespannt sein, was im Rahmen dieses Schulfestes nicht nur in der Schule, sondern auch auf dem Außengelände geboten wird und teilweise während der Projekttage entstanden ist.

Gemeinsam wollen wir mit Information, Spiel, Spaß und Action einen schönen und erlebnisreichen Tag verbringen.

Eingeladen sind außer den SchülerInnen und Eltern der GGS auch Freunde, Verwandte, Bekannte und alle, die unsere Schule einmal persönlich kennenlernen wollen. Das gilt natürlich auch für die Schüler der zukünftigen 5. Klassen. Neugierig auf die GGS? Einfach kommen und erleben!

Doch auch für die SchülerInnen und Eltern der Klassen 5 und 6 ist dieser Tag besonders wichtig, weil im Rahmen des Schulfestes die Wahlfächer Französisch, Technik und AES vorgestellt werden. Ein Gespräch mit den verantwortlichen Lehrkräften kann die Entscheidung für eines der Fächer deutlich erleichtern! Auf der Rückseite dieser Einladung finden Sie das Programm unseres Festes – für jeden ist etwas dabei!

Für die für die SchülerInnen und Eltern der Klassen 7 gibt es die Möglichkeit sich über die zur Wahl stehenden Profilfächer Spanisch, Naturwissenschaft und Technik, Sport oder Kunst ab Klasse 8 zu informieren.

Es ergeht ein herzliches Dankeschön an Sie, verehrte Eltern, für die schmackhaften Kuchenspenden und internationalen Spezialitäten, mit denen Sie unser Schulfest wieder einmal zu einem wahren Genuss machen! Parken können Sie auch auf dem Gelände des Bodenseecenters.

Vielen Dank an alle Beteiligten, die an unserem Fest so tatkräftig mitwirken!

Wir freuen uns auf einen tollen Tag!

Ein spannender Vorlesewettbewerb

Am vergangenen Montag haben die Sechstklässler der Gemeinschaftsschule Graf Soden (GGS) ihren Schulsieger im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels ermittelt.
In Klassenstufe sechs nimmt das Lesen eine besondere Rolle ein. Alle SchülerInnen erstellen im Verlauf des Schuljahres eine Buchpräsentationen und eröffnen sich damit gegenseitig den Zugang zu spannender Lektüre, welche oftmals direkt in der schuleigenen „Mediothek“ entliehen werden kann.
Auch der Lesewettbewerb soll dazu beitragen, die Lesemotion zu steigern.

Unter dem Jubel ihrer Klassenkameraden stellte Organisator Florian Andrä die Klassensieger Anton Büchert, Alea Springer, Jessica Zerneke und Magdalena Droste vor. Ihre mitreißenden Leseproben sorgten für eine gebannte Stille im Publikum und wurden am Ende mit tosendem Applaus belohnt. In der zweiten Runde mussten die Teilnehmer einen Teil aus der ihnen unbekannten Geschichte vom „halbierten Nikolaus“ vorlesen. Auch diese Aufgabe bewältigten sie flüssig und sicher und stellten die Jury, die aus Frau Geppert, Herr Boyke-Weiland, Frau Engelmann und Schülersprecherin Asli Demircan bestand, vor eine enorm schwierige Entscheidung. Die fachkundige Jury war dieser Herausforderung jedoch gewachsen.  Bei der Entscheidungsverkündung fand Iris Engelmann für jeden der Kontrahenten ein individuelles Lob.

Am Ende freute sich Jessica Zerneke aus der 6c, zusammen mit ihren Klassenkameraden, über den Sieg. Doch auch die Unterlegenen waren um eine interessante Erfahrung reicher und freuten sich über einen eigens für sie ausgesuchten Buchpreis und eine Urkunde. Für Jessica ist der Wettbewerb hiermit noch nicht beendet. Sie vertritt die Gemeinschaftsschule Graf Soden im Februar in der zweiten Wettbewerbsrunde gegen die Sieger anderer Friedrichshafener Schulen.