Developed in conjunction with Eco-Joom.com

Schüler feilen an der beruflichen Zukunft

Feilen,messen, bohren: Mit viel Fingerspitzengefühl und Können haben 13 Mädchen der Graf-Soden-Gemeinschaftsschule am Berufswahlkompass Metall, einem Projekt metallverarbeitender Betriebe und der Wissenswerkstatt Friedrichshafen, teilgenommen. Dabei entstanden an nur drei Nachmittagen aus Aluminiumplatten schicke Spielbretter.

Wo liegen meine Stärken und Schwächen? Welche Berufe und Möglichkeiten gibt es im gewerblich-technischen Bereich? Wo finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich richtig? Welcher Beruf könnte meinen Interessen entgegenkommen, könnte mir Spaß machen? Fragen, mit denen sich viele junge Menschen auseinandersetzen, und Fragen, die auch im Mittelpunkt des Projekts „Berufswahlkompass Metall“ stehen.

„Uns geht es um eine aktive Unterstützung im Hinblick auf eine realistische Berufswahl“, betont Hanim Heim im Bericht über den Berufswahlkompass an der Graf-Soden-Gemeinschaftsschule in Friedrichshafen. „Nicht nur Jungen sollen ihre positiven Einstiegschancen bei Metall- und Elektroberufen ausloten, auch Mädchen dürfen sich für Berufe mit technischem Hintergrund begeistern lassen“, heißt es weiter. Nicht zuletzt soll das Projekt falschen Berufswahlentscheidungen und damit auch kosten- und zeitintensiven Ausbildungsabbrüchen vorbeugen.

Quelle: https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-schüler-feilen-an-der-beruflichen-zukunft-_arid,10818329.html
 
 
Foto: Südwestmetall